Begegnungsfahrt zur Whitby High School in Ellesmere Port, England

Einmal in der VIP-Lounge des Stadions von Manchester United stehen, einmal durch ein Städtchen laufen, das aussieht, als stamme es aus einem Märchen, und natürlich einmal einen Tag an einer englischen Schule miterleben – die Begegnungsfahrt nach England hatte so einiges zu bieten, was kein Englischunterricht so anschaulich vermitteln kann.

Vom 13. bis 18. März war eine Gruppe von 12 Schülerinnen und Schülern aus den 8. und 9. Klassen des Gymnasial- und Realschulzweigs der Heinrich-Heine-Schule zu Gast im englischen Ellesmere Port in der Nähe von Liverpool. An unserer Partnerschule, der Whitby High School, wurden die deutschen Schüler, begleitet von Frau Schneider und Herrn Händler, herzlich aufgenommen. Alle Schüler von der HHS bekamen einen (oder manchmal sogar zwei) Partnerschüler von der Whitby High zugewiesen, mit denen sie unter anderem einen kompletten Schultag verbrachten und sich sogar am Unterricht beteiligten – nur auf die Schuluniform durften die HHS-Schüler, im Gegensatz zu ihren englischen „Buddies“, verzichten.

Beim gemeinsamen Bowling konnten sich die Jugendlichen beider Länder näher kennen lernen. Unser Hotel befand sich direkt an einer riesigen Shopping Mall, was viele der Schüler zu nutzen wussten! Höhepunkte der Woche waren jedoch die vielfältigen Ausflüge zusammen mit den englischen Partnerschülern. So fuhren wir nach Manchester, wo wir eine Tour durch das legendäre „Old Trafford“-Stadion von Manchester United machten und uns unter anderem auf die Bänke in den Umkleiden setzen konnten, auf denen auch die Spieler schon saßen. Märchenhaft wurde es im wunderschönen Chester, wo wir uns alte Stadtmauern, die Reste einer römischen Arena und vor allem die traumhaften Fachwerkhäuser in der Altstadt anschauten.

Zum Abschluss besuchten wir das nur 30 Minuten entfernte Liverpool. Hier konnten wir uns im erst vor wenigen Jahren eröffneten „Museum of Liverpool“ auf anschauliche und spannende Art über die Geschichte der Stadt informieren und dabei den Blick hinaus aufs Meer genießen, bevor es noch einmal Zeit zum Shoppen gab.
Für unsere Schüler war die Woche ein tolles Erlebnis mit wertvollen Erfahrungen, die man so schnell nicht mehr vergisst!