Let’s dance Formation wird Vize-Hessenmeister im Jazz- und Modern Dance

Am 16.5.17 nahm die Lateinformation der Heinrich-Heine-Schule am Jazz- und Modern Dance Turnier von Jugend trainiert für Olympia in Königstein teil.

Die fröhliche Choreografie mit ihren spektakulären Hebefiguren überzeugte das Publikum sowie die Wertungsrichter gleichermaßen. Neben der Synchronität wurde insbesondere der Ausdruck der Tänzerinnen und Tänzer von der Jury gelobt.

In der Altersgruppe der Mittelstufe starteten 10 Teams aus ganz Hessen. In der Vorrunde qualifizierten sich 7 Formationen für das große Finale. Die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Heine-Schule freuten sich sehr über das Weiterkommen, da sie in dieser Kategorie das erste Mal an den Start gingen. Umso größer war die Freude der Tänzerinnen und Tänzer bei der Ergebnisverkündung im Finale, als deutlich wurde, dass sie sich den 2. Platz ertanzen konnten. Damit qualifizierte sich die Heinrich-Heine-Schule für das Bundesfinale am 24.06.17 in Maintal und wird dort das Bundesland Hessen vertreten. Ein besonderer Dank der Tänzerinnen und Tänzer geht an Frau Kratoska, die mit viel Kreativität eine spannende Choreografie entworfen hat.

In den Standard- und Lateintänzen konnten sich die Tänzerinnen und Tänzer bei „Jugend trainiert“ einen guten 9. Platz von insgesamt 16. Teams im Langsamen Walzer, Cha-Cha-Cha und Jive ertanzen.

Neben der Choreografie im Jazz- und Modern Dance hat die Formation in diesem Jahr auch eine Choreografie der Lateintänze erarbeitet und sich mit dieser ebenfalls auf Landesebene mit einem Video beworben. Nun heißt es Daumendrücken; wenn sich die Tänzerinnen und Tänzer auch mit dieser Choreografie zu den besten zwei Teams in Hessen zählen können, werden sie auch in dieser Kategorie Ihr Land im Bundesfinale vertreten. Voller Spannung blickt die Lateinformation der kommenden Woche entgegen, in der eine Jury die besten zwei Formationen aus Hessen bekanntgeben wird.