Partnerklassen der Japanischen Internationalen Frankfurt Schule zu Besuch an der HHS

Am Mittwoch, den 9. Mai erwarteten die Klassen G5a und G5a gespannt den Besuch ihrer Partnerklassen der Japanischen Internationalen Schule Frankfurt, die sich für den Vormittag angekündigt hatten. Nachdem die Heine-Schüler im vergangenen November zu Gast bei ihren Partnerschülern waren und deren Schule kennenlernen konnten, waren sie nun voller Vorfreude, den japanischen Kindern die Heinrich-Heine-Schule zeigen zu können.

Pünktlich um 9 Uhr trafen die beiden Klassen der Japanischen Internationalen Schule mit ihren Lehren an der Heinrich-Heine-Schule ein. Bei strahlendem Sonnenschein wurden sie auf dem Schulhof von den Heine-Schülern auf Japanisch begrüßt, bevor sie dann gemeinsam unter der Leitung von Herrn Bauer verschiedenste Sportspiele durchführten.

Die Pause verbrachten die insgesamt über 90 Kinder gemeinsam in der Cafeteria, wo sie ein kleiner Imbiss erwartete, den die Eltern der Fünftklässler vorbereitet hatten. Gestärkt und in freudiger Erwartung auf weitere gemeinsame Spiele ging es dann zurück in die Turnhalle.

Bevor sich die japanischen Schüler dann wieder auf den Heimweg nach Frankfurt begaben, präsentierten sie ein Flötenstück, wofür sie begeisternden Applaus von ihren Partnerschülern ernteten.

Schön sei es gewesen, den Vormittag mit den japanischen Schülern verbracht zu haben, fassten die Fünftklässler die Begegnung mit ihren Partnerklassen zusammen. „Wir freuen uns schon auf das nächste Schuljahr, denn dann werden wir unsere Partnerklassen wiedersehen“, teilte eine Schülerin erwartungsvoll mit.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern der Klassen G5a und G5b, die durch ihre kulinarischen Beiträge und Mithilfe in der Pause zum Gelingen des Vormittags beigetragen haben.