Pistenspaß in Kärnten

Vom 15.02. bis zum 23.02.2018 fand die diesjährige Winterexkursion der Heinrich-Heine-Schule statt. Bereits zum zweiten Mal fuhr eine Schülergruppe begleitet von vier Lehrkräften ins Skigebiet Goldeck nach Kärnten. Die insgesamt 30 Siebt- und Achtklässler verbrachten eine Woche in Seeboden, von wo aus sie jeden Tag auf die abwechslungsreichen Skipisten starteten.

Das mit 25 Pistenkilometern überschaubare Skigebiet bot auf blauen, roten und schwarzen Pisten für alle Könnensstufen die passende Herausforderung. Auch die blutigen Skianfänger meisterten am Ende der Woche die blauen Pisten mit Bravour. Nach ersten spielerischen Übungen im Schnee folgten schon bald die ersten Schwünge. Für die Fortgeschrittenen war das Highlight das Befahren der Talabfahrt, der längsten schwarzen Abfahrt der Alpen.

Die Unterbringung im Sporthotel Royal X in Seeboden bot den Schülerinnen und Schülern einen herrlichen Blick auf den von den Nockbergen eingerahmter Millstätter See.
Wer nach dem Skifahren noch genügend Energie hatte, dem bot die Unterkunft zahlreiche Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen, so entweder im hoteleigenen Schwimmbad, im Fitnessraum oder in der Tennishalle, die ebenfalls mit einer Boulderwand ausgestattet war.
Zum Abendprogramm gehörten gemeinsame Spieleabende, ein Filmabend sowie ein Abend am Lagerfeuer mit Stockbrot.

Nach einer erlebnisreichen Woche, in der am Ende jeder Teilnehmer mit Schwüngen die Piste herunterfahren konnte, ist bei den Siebtklässlern die Freude am Skifahren geweckt.