Sechstklässler zu Besuch im BioLab der Goethe-Universität Frankfurt

Wie atmen wir? Ist die Atemluft immer gleich? Und wieviel Luft passt eigentlich in die menschliche Lunge? Diesen Fragen gingen am Donnerstag, den 6.9.2018 die Klasse R6d und am Dienstag, den 11.9.2018 die Klasse G6a im Schülerlabor BioLab der Goethe-Universität Frankfurt auf den Grund. Zusammen mit ihrer Biologielehrerin Frau Höfner und den jeweiligen Klassenlehrerinnen verbrachten die beiden sechsten Klassen einen Vormittag im Schülerlabor, um sich zum Thema „Atmung“ zu informieren.

Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler, dass es verschiedene Möglichkeiten der Atmung gibt, die an unterschiedlichen selbstgebauten Modellen nachvollzogen und am eigenen Körper gemessen werden konnten. Anschließend durften die Sechstklässler eigene Versuche durchführen, um herauszufinden, wie sich die ein- und ausgeatmete Luft voneinander unterscheidet. Den Abschluss bildete eine Methode zur Lungenvolumenmessung, welche die jungen Laborbesucher unter Anleitung der Mitarbeiter des BioLab weitgehend selbstständig durchführten.

Durch die vielen Versuche sei der Besuch im BioLab spannend und interessant gewesen, berichteten die Sechstklässler im Anschluss an den Vormittag auf dem Campus Riedberg.

Das Schülerlabor Goethe BioLab besteht bereits seit 2008, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu bieten, auch außerhalb der Schule an biologischen Inhalten praktisch zu arbeiten und Experimente durchzuführen.