Tschechien-Austausch ging in die vierte Runde

Bereits zum vierten Mal fand in diesem Jahr der Austausch mit Schülern unserer Partnerschule Zakladni skola Lodenice aus der Tschechischen Republik unter der Leitung von Herrn Fichtel und Herrn Burlon statt.

Der Besuch unserer tschechischen Freunde fand bereits Ende April statt. Das Programm umfasste eine Führung im Filmmuseum in Frankfurt zum Thema Geschichte des Films sowie einen Stadtrundgang. Ebenso stand ein Tagesausflug in die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden an. Bei einer Stadtführung konnten die Schülerinnen und Schüler  viel Wissenswertes über Wiesbaden erfahren. Abgerundet wurde der Besuch durch sportliche Aktivitäten sowie einen Kunstworkshop bei dem Schlüsselanhänger aus Schrumpffolienplatten unter der Leitung von Frau Fichtel hergestellt wurden. Als Abschluss wurde dann noch der Besucherterrasse des Frankfurter Flughafens ein Besuch abgestattet. Europas viertgrößter Flughafen faszinierte die tschechischen Schülerinnen und Schüler in seiner Größe und Geschäftigkeit. Beim traditionellen Abschlussabend in der Schule tanzten deutsche und tschechische Schülerinnen und Schüler gemeinsam zu Klängen moderner Dancemusik.

Der Gegenbesuch fand dann Mitte Mai statt und hielt ein ebenso vielfältiges Programm für uns bereit. So besuchten wir die goldene Stadt Prag und statteten dem Prager Legendenmuseum einen Besuch ab. Bei einem Tagesausflug zum UNESCO-Weltkulturerbe nach Cesky Krumlov (Böhmisch Krummau) konnten wir einen großartigen Einblick in die tschechische Geschichte nehmen. Auch bei unseren Partner gab es sportliche Aktivitäten sowie einen Kunstworkshop, bei dem Strandtaschen bemalt wurden. Bei zwei Betriebserkundungen erfuhren die deutschen Schüler Wissenswertes über die tschechische Wirtschaft. So konnten sie bei der Kosmetikfirma Boemi selbst Badekugeln herstellen und bei der Firma GZ Media (größter Vinylschallplattenhersteller Europas) erlebten sie live die Produktion von DVDs, Vinylschallplatten und Kartonagen. Nach dem emotionalen Abschlussabend konnten sich die Heine-Schüler kaum von ihren tschechischen Partnerschülern trennen und es flossen beim Abschied viele Tränen.

Der vierte Durchgang dieses klassischen Austausches hat einmal mehr unter Beweis gestellt, wie eng die Beziehung zu unseren tschechischen Partnern geworden ist und wir können mit Stolz sagen, dass diese Partnerschaft mittlerweile eine enge Freundschaft geworden ist.

Bis zum nächsten Jahr! Wir freuen uns darauf!

Děkujeme za vaše přátelství!