DELE escolar - Achtklässlerinnen absolvieren erfolgreich das spanische Sprachzertifikat

Besonderen Grund zur Freude haben die beiden Achtklässlerinnen Luana Capecci und Sarah Joswig (beide Klasse G8b) über ihr erfolgreich bestandenes DELE-Sprachdiplom (Diploma de español como lengua extranjera), an dem sie im vergangenen November teilgenommen haben. Damit haben die beiden Pionierarbeit geleistet, denn als erste Schülerinnen der Heinrich-Heine-Schule trauten sie es sich zu, die offizielle Sprachprüfung des Instituto Cervantes zu absolvieren.

Mit der bestandenen Sprachprüfung wird den beiden Schülerinnen bescheinigt, dass sie das Spanische auf dem Niveau A1 sicher beherrschen. Damit haben sie einen offiziellen Titel über die Beherrschung der spanischen Sprache erworben, der vom Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Erziehung, Kultur und Sport ausgestellt wurde und international anerkannt ist.

Vorbereitet haben sich die beiden Achtklässlerinnen bereits im vergangenen Schuljahr, indem sie regelmäßig an dem Ganztagsangebot der HHS "DELE escolar" teilnahmen und so die verschiedenen Prüfungsteile und Aufgabentypen kennenlernen und erproben konnten. Diese orientierten sich an den vier Bestandteilen der offiziellen Prüfung, die zwischen dem Leseverstehen, dem Hörverstehen, dem schriftlichen Ausdruck und der schriftlichen Kommunikation sowie dem mündlichen Ausdruck und der mündlichen Kommunikation unterscheidet.

Mit dem Sprachdiplom "DELE escolar" bietet das Instituto Cervantes ein Prüfungsformat und damit einen Sprachnachweis speziell für junge Spanischlerner an. Die vier Prüfungsteile sind dem Umfeld, Kontext und der charakteristischen Situation von Schülern im Alter von 11 bis 17 Jahren angepasst.

Auch im aktuellen Schuljahr wird es wieder die Möglichkeit geben, das spanische Sprachzertifikat zu absolvieren. Interessierte sind im Kurs "DELE escolar" herzlich willkommen!