Geboostert in die Ferien - Mobile Impfteams an der Heinrich-Heine-Europaschule

Nur gut, dass es im Kreis Offenbach auch mobile Impfteams gibt, die den impfwilligen Dreieicherinnen und Dreieichern den zum Teil beschwerlichen Weg in die Impfzentren ersparen. Zwei dieser Teams machten jetzt Station an der Heinrich-Heine-Schule in Sprendlingen und verimpften dabei 310 Dosen der Covid-Impfstoffe BioNTech und Moderna.

Dabei handelte es sich um Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Das Angebot richtete sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und an Lehrkräfte der Europaschule. „Wir haben aber auch Dreieicher Grundschullehrkräften und dem Betreuungspersonal angeboten, das Impfangebot wahrzunehmen“, erklärte Schulleiterin Sigrid Neuner dazu.

Jeweils 50 Personen konnten dabei in einer Stunde mit dem Impfstoff versorgt werden. Begonnen wurde um 8 Uhr, die letzte Nadel fand gegen 17 Uhr ihren Weg in einen Arm. „Unser Schulsanitätsteam unter der Leitung vom Jannis Krol hat dabei für einen reibungslosen Ablauf gesorgt“, so die Schulleiterin weiter. „Es ist ja ein nicht zu unterschätzender organisatorischer Aufwand, eine solche Aktion durchzuführen, während der schulische Regelbetrieb weiterläuft.

Aber das Ganze hat sich gelohnt – wer jetzt geimpft wurde, dürfte wohl mit einem etwas ruhigerem Gefühl in die Weihnachtsferien gehen.