Heinrich-Heine-Schülerin erfolgreich bei MINT-Wettbewerb IJSO 2022

Lilly Fiedler aus der Klasse G10a vertritt die Heinrich-Heine-Schule bei der zweiten Runde der InternationalenJuniorScienceOlympiade.

Dreieich, 30. März 2022

Die InternationaleJuniorScienceOlympiade (IJSO) ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb, der fächerübergreifend naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung ab Klasse 5 bietet. Das nationale Auswahlverfahren, das vom Leibniz-Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel durchgeführt wird, erstreckt sich über vier Runden.

In der ersten Runde sollte eine anspruchsvolle Ausarbeitung zu experimentellen Fragestellungen rund um das Thema Hören erstellt werden. Von den etwa 3800 Teilnehmer:innen haben insgesamt etwa 1000 Schülerinnen und Schüler die zweite Runde erreicht.

Schulleiterin Sigrid Neuner - selbst Mathematiklehrerin - ließ sich nicht nehmen, die Urkunde der ersten Runde persönlich zu überreichen und Lilly für ihre herausragenden Leistungen und ihr außergewöhnliches Engagement im MINT-Sektor zu würdigen.

Kontaktdaten

Martin Heizenreder

Fachbereichskoordinator MINT

Heinrich-Heine-Schule Dreieich

Lindenstraße 20

63303 Dreieich-Sprendlingen

Tel.: 06103/303323 (Sekretariat)

E-Mail: heizenreder@heinrich-heine-schule.de

Anlagen und Links

  1. Bilder: Sigrid Neuner (Schulleiterin), Lilly Fiedler, Martin Heizenreder (Fachbereichskoordinator MINT, betreuende Lehrkraft)
  2. Pressemitteilung der IJSO zur ersten Runde des Wettbewerbs: www.scienceolympiaden.de/ijso/presse-ijso-1/pressemitteilungen